Nav Ansichtssuche

Navigation

Suchen

Die ErzieherInnen

Janet Voigt

Seit dem 18. August 2014 bin ich bei den Waldkindern in Boltersen und freue mich riesig, täglich mit allen großen und kleinen Waldfreunden durch das Unterholz zu stromern.

Als Mutter von zwei „wilden Draussenkindern“ bin ich es gewohnt, bei Wind und Wetter an der frischen Luft unterwegs zu sein. Uns verbindet die Freude an der Natur in gleichem Maße wie das Gefühl der Ausgeglichenheit, dass sie uns gibt.

Als gelernte Heilerzieherin (Abschluss 2001) und umfangreichen Erfahrungen in integrativen Einrichtungen bin ich 2009 eher zufällig zur Waldpädagogik gekommen. Als Elternzeitvertretung war ich ein knappes Jahr bei den Brombären in Embsen und es war relativ schnell klar, dass mich dieses Konzept überzeugt und absolut stimmig mit meinen eigenen Wertvorstellungen und pädagogischen Idealen ist.

Die Arbeit in einem kleinen Team mit nur 15 Kindern sowie der wertschätzende Umgang zwischen Eltern und Erziehern schafft Harmonie und Wohlgefühl sowie Freiräume allen Kindern in ihren individuellen Bedürfnissen gerecht zu werden. Stundenlang Käfer beobachten, schaukeln und dabei den Geräuschen des Waldes zu lauschen oder doch schnitzen. Im Böltser Wald steht buchstäblich „die Zeit still „ – und das ist auch gut so.

Ich fühlte mich beruflich und auch persönlich noch nie so gut „aufgehoben“ und freue mich auf unendlich schöne Stunden mit Anna und den Waldkindern.

 

Anna Kosch

Ich arbeite seit August 2014 im Waki Boltersen, bin verheiratet und Mutter von 4 Kindern.

An der Uni Lüneburg habe ich soziale Arbeit studiert und mit dem Diplom abgeschlossen. Während des Studiums habe ich mich im AStA engagiert und dort eine studentische Kinderbetreuungseinrichtung koordiniert sowie eine Elternberatung angeboten.

Danach habe ich in der Kita „ Die Strolche“ gearbeitet und an den regelmäßigen Waldtagen die Arbeit im Wald lieben gelernt. Nun bin ich seit der Neueröffnung des Waki hier in Boltersen zusammen mit Janet und 15 Kindern im Wald.

Ich bin gerne draußen kreativ und mag es mit den Kindern durch unseren tollen Wald zu ziehen. Janet und ich sind ein tolles Team und ich mag den engen Kontakt zwischen uns, den Kindern und ihren Familien sowie die tolle Zusammenarbeit mit dem Vorstand.

Jolin Scholl

Seit August 2020 bin auch ich ein fester Teil des Waldkindergartens. Ich befinde mich zur Zeit in der Ausbildung zu Erzieherin und bin an drei festen Tagen in der Woche hier. An den anderen 2-3 Tagen lerne ich an der Berufsschule Abteilung Sozialpädagogik alles theoretische. Voraussichtlich werde ich diese Ausbildung 2023 abschließen.

Den Waki habe ich schon vor zwei Jahren, in meinem ersten Ausbildungsjahr, lieben gelernt. Ich schätze das enge Miteinander mit Eltern, Kindern, Kolleginnen und dem Vorstand sehr. Außerdem fühle ich mich mit meinem Wertesystem gut hier aufgehoben und kann meine Werte weiter geben. Durch die aktive Pfadfinderei in meiner Kindheit und Jugend fühle ich mich im Wald wie zuhause und ... im wahrsten Sinne des Wortes ... verwurzelt. Mir gefällt der naturpädagogische Ansatz, das ursprüngliche intuitive Handeln und die tägliche frische Luft.

Ich freue mich auf das, was kommt!

 

 

 

 

 

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.